Durch Wald und Wiese...

Willst du wissen was Schönheit ist,
gehe hinaus in die Natur, dort findest du sie.
Albrecht Dürer

***

Die Feldlerche ist „Vogel des Jahres 2019“

Es kommt selten vor, dass wir einen Vogel zum zweiten Mal als Vogel des Jahres ausrufen. Die Feldlerche war es schon einmal, und zwar 1998. Schon damals warnten wir davor, dass der begabte Himmelsvogel in vielen Gebieten Deutschlands selten oder gar aussterben wird. Seitdem ist mehr als jede vierte Feldlerche aus dem Brutbestand in Deutschland verschwunden.

Mit ihrem Gesang von der Morgendämmerung bis zum Abend läutet die Feldlerche alljährlich den Frühling ein. Doch der Himmel über unseren Feldern ist stummer geworden: Die Intensivierung der Landwirtschaft nimmt Feldvögeln den Lebensraum. Die Feldlerche soll als Jahresvogel stellvertretend für sie und anklagend für die katastrophale Landwirtschaftspolitik in Berlin und Brüssel stehen.

Quelle: Dr.Rudolf Fenner


Mein Freund der Baum..

 Mein Freund der Baum ist tot
er fiel im frühen Morgenrot
Du fielst heut früh ich kam zu spät
du wirst dich nie im Wind mehr wiegen
du musst gefällt am Wege liegen
und mancher der vorübergeht
der achtet nicht den Rest von Leben
und reißt an deinen grünen Zweigen
die sterbend sich zur Erde neigen
wer wird mir nun die Ruhe geben
die ich in deinem Schatten fand
mein bester Freund ist mir verloren
der mit der Kindheit mich verband
.
*

Songtext von Alexandra

*

Aussichtsplattform-Ellbachsee im Frühling


"Im Wald, im Wald!da konnt ich führen
Ein freies Leben mit Geistern und Tieren,
Feen und Hochwild von stolzem Geweih,
Sie nahten sich mir ganz ohne Scheu.
Sie wußten, das sei kein schreckliches Wagnis;
Daß ich kein Jäger, wußte das Reh,
Daß ich kein Vernunftmensch, wußte die Fee."

Heinrich Heine, aus dem Gedicht "Waldeinsamkeit"



Hier bin ich nun, lass meine Blicke wandern.
Sag, gibt es Worte für das, was mir den Atem nimmt ?
Siehst du wie ich die Schönheit und Idylle ?
An diesem Ort der Einsamkeit,
der Sehnsucht weckt und Gier doch stillt.

*

Auszug aus dem Gedicht : "Der Waldsee" von Kerstin Stelzer

 


Buch-Tipp:  "Das Seelenleben der Tiere."
 Liebe, Trauer, Mitgefühl,
erstaunliche Einblicke in eine verborgene Welt."
Von Peter Wohlleben, erschienen im Ludwig Verlag. 19,99 €